vKontakte hat in Russland rund 100 Millionen Nutzer

© Reuters/SERGEI KARPUKHIN

Russland
04/22/2014

Gründer: VKontakte nun unter Kontrolle von Putin-Beratern

Der Gründer von VKontakte, dem "russischen Facebook", muss seinen Posten als CEO räumen. Das Unternehmen sei laut ihm nun unter der Kontrolle von zwei Putin-nahen Unternehmern.

Pavel Durov, der Gründer der in Russland beliebten Social Networking-Plattform VKontakte, muss ab sofort seine Position als CEO räumen. Durov hatte bereits Anfang April seinen geordneten Rücktritt angekündigt, der Vorstand hat ihn nun aber laut Durov nach einem „Fehler im Rücktrittsgesuch“ mit sofortiger Wirkung entlassen. Das Unternehmen sei laut Durov nun unter Kontrolle von Igor Sechin und Alisher Usmanov, zwei Vladimir Putin nahestehenden russischen Unternehmern. Sechin gilt als einer der engsten Berater Putins und ist CEO des Öl-Konzerns Rosneft. Usmanov besitzt unter anderem Mail.ru und investiert stark in Technologie-Konzerne. Zuletzt hielt er zehn Prozent an Facebook.

Streit mit Investoren

„Aus russischer Sicht war so etwas vermutlich unvermeidbar, aber ich bin glücklich, dass wir es siebeneinhalb Jahre lang ausgehalten haben. Wir haben viel geschafft. Und einiges davon kann nicht rückgängig gemacht werden“, so Durov in einem VKontakte-Posting. VKontakte zählt mehr als 100 Millionen Mitglieder, der Großteil davon in Russland und Osteuropa. Durov verkaufte unter Druck anderer Investoren seine letzten Firmenanteile im Januar. Ein Nachfolger soll laut VKontakte im Rahmen der nächsten Aufsichtsratssitzung bestimmt werden.