Anonymous
08/18/2011

Hacker: Daten der BART-Polizei online

Kontaktdaten von 102 Polizisten aus San Francisco veröffentlicht

Hacker, die dem internationalen Kollektiv Anonymous angehören wollen, haben Namen, eMail-Adressen, Whnadressen und Passwörter von 102 Polizisten veröffentlicht, die für die "Bay Area Rapid Transit" (BART) in San Francisco arbeiten. Damit will man sich offensichtlich für das Vorgehen der BART nach geplanten Protesten gegen die Tötung eines 45-jährigen Obdachlosen durch die BART-Polizei im März rächen. Vergangenen Freitag wurde der Mobilfunk-Empfang in einigen Stationen gekappt, um die Organisation der Proteste über Handys zu stoppen (die futerezone

).

Die BART-Behörde zeigte sich wegen der Veröffentlichung der heiklen Daten zutiefst um die Sicherheit der betroffenen Angestellten und ihrer Familien besorgt. Innerhalb des losen Anonymous-Kollektivs herrscht derweil offenbar Uneinigkeit bezüglich der Veröffentlichung der Polizei-Daten. Während in einem Twitter-Account (@OpBART) die Veröffentlichung angekündigt wurde, wurde die Verantwortung in einem anderen (AnonyOps) abgestritten.

Mehr zum Thema