AdWords
05/07/2012

Indien: Kartellverfahren gegen Google

Vorwurf des Missbrauchs seiner Marktmacht im Anzeigenbereich

Indische Wettbewerbshüter haben Google ins Visier genommen. Das Kartellverfahren sei wegen einer Beschwerde der Online-Partnervermittlung Bharatmatrimony.com über die Anzeigenpraxis von Google eingeleitet worden, sagte ein Vertreter der Wettbewerbsbehörde am Montag. Die Website wirft Google laut einem Pressebericht vor, mit Hilfe seines Anzeigensystems AdWords seine Marktmacht zu missbrauchen. Ein Google-Sprecher wollte sich auf Anfrage nicht zu den Vorwürfen äußern.

Mit AdWords können Google-Kunden bestimmte Stichwörter buchen, bei deren Eingabe ihre Anzeige erscheint. Dabei können sie auch die Namen von Konkurrenten mit angeben. Ein Gericht in Australien hatte Google deshalb im April wegen irreführender Werbung verurteilt.

Mehr zum Thema

  • 52 Änderungen bei Googles Suchalgorithmen
  • "Google tritt Datenschutzrecht mit Füßen"
  • Safari-Cookies: Google vor Millionenstrafe