Branchentreff
05/13/2011

Internet steht auf der G-8-Agenda

Neben dem Facebook-Gründer Mark Zuckerberg kommen auch die Chefs von Google und Amazon zum G-8-Treffen Ende Mai im Frankreich.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und andere Unternehmenschefs der Branche nehmen Ende Mai an einem Treffen zum Internet teil, das die französische G-8-Präsidentschaft vor dem G-8-Gipfel in Deauville organisiert. Dabei solle es um Fragen wie Erziehung, Wirtschaftswachstum und Meinungsfreiheit gehen, teilte der französische Präsident Nicolas Sarkozy am Freitag auf seiner offiziellen Facebook-Seite mit.

Nach Angaben der Organisatoren wurden bis zu tausend Vertreter von Telekom- und Internetfirmen zu dem Treffen am 24. und 25. Mai in Paris eingeladen. Zugesagt haben neben Zuckerberg bereits die Chefs der Internet-Firmen Google und Amazon, Eric Schmidt und Jeff Bezos.

Sarkozy hat das Internet zu einem der Themen seiner Präsidentschaft der Gruppe der wichtigsten Industrienationen (G-8) gemacht. Beim Gipfeltreffen der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G-20), wo Frankreich ebenfalls den Vorsitz hat, soll es im November ebenfalls um das Internet gehen, und zwar um den Urheberschutz.

Mehr zum Thema