Als Gefahr mit dem fünftgrößten Einfluss auf die Welt wird jene durch einen Zusammenbruch der Internet-Infrastruktur gesehen.

© Fotolia

IT-Sicherheit
05/30/2015

Japan schlüpft unter Cyberschutzschirm der USA

Die Abwehr von Computerattacken auf japanische Militäreinrichtungen und Infrastruktur soll gestärkt werden.

Die USA wollen Japan vor Cyberangriffen schützen. In einer am Samstag veröffentlichen Erklärung kündigten beide Staaten amerikanische Unterstützung bei der Abwehr von Computerattacken auf japanische Militäreinrichtungen und Infrastruktur wie beispielsweise Stromnetze an.

Japan hinkt bei der Cybersicherheit im Vergleich zu seinem Verbündeten hinterher: Am Donnerstag gab ein Vertreter des Verteidigungsministeriums in Tokio bekannt, dass die zuständige Einrichtung des japanischen Militärs 90 Personen umfasse, während in den USA 6.000 damit beauftragt seien. Die USA und Japan hatten im April angekündigt, ihre militärische Zusammenarbeit zu vertiefen. China hatte sich besorgt über die Pläne geäußert.