Netzpolitik
12.06.2017

Merkel: In 20 Jahren sind Roboterautos Pflicht

Angela Merkel hält eine Zukunft, in der menschliche Fahrer nur noch mit Sondererlaubnis am Straßenverkehr teilnehmen dürfen, für möglich.

Auf ihrer Argentinienreise hat Angela Merkel Aussagen zur Zukunft des Straßenverkehrs getätigt, wie golem.de berichtet. Die deutsche Kanzlerin kann sich demnach durchaus vorstellen, dass selbstfahrende Autos irgendwann verpflichtend vorgeschrieben werden. Manuelles Fahren wäre dann nur noch mit einer Sondererlaubnis möglich. Das sagte Merkel vor argentinischen Studenten. Konkret beantwortete sie die Frage, wie die Welt in 20 Jahren aussehen könnte, wie folgt: "Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen", zitiert die Welt.

Diese Einschätzung hat die Kanzlerin bislang nicht öffentlich vertreten. Entsprechende Gesetzesinitiativen sind bisher keine bekannt geworden. Das könnte auch daran liegen, dass selbstfahrende Autos heute technisch noch nicht so weit sind, dass sie in jeder Situation auf menschliches Zutun verzichten können.