© rts

Personalia
10/19/2010

Microsoft verliert Chef-Software Architekt

Ray Ozzie, Nachfolger von Bill Gates, kündigte überraschend seinen Rückzug an.

Wie Steve Ballmer gestern mitteilte, wird Ray Ozzie Microsoft in Kürze verlassen. Der Rücktritt des 54-Jährigen soll nach einer Übergangszeit erfolgen. Der direkte Nachfolger von Microsoft Gründer Bill Gates hatte den aktuellen Kurs des Unternehmens seit 2005 maßgeblich bestimmt. So wird es ihm zugeschrieben, dass der Softwarehersteller dem Trend zum Cloud Computing gefolgt ist.

Wie CEO Steve Ballmer in einer von Microsoft veröffentlichten E-Mail bekanntgab, werde sich Ozzie um die Aktivitäten des Konzerns im Unterhaltungsbereich kümmern, für die unbestimmte Übergangszeit, in der er noch für Microsoft tätig ist. Seine Position als Chef-Softwarearchitekt soll nach seinem Ausscheiden nicht nachbesetzt werden.

Bereits vor seiner Top-Position bei Microsoft hatte sich Ray Ozzie unter anderem durch die Entwicklung der Software Lotus Notes einen Namen gemacht. Ozzie kam im April 2005 zu Microsoft nachdem der Softwarehersteller sein Unternehmen Groove Network aufgekauft hatte. Ein Jahr später, als Bill Gates seinen Rückzug aus dem Tagesgeschäft bekannt gab, übernahm er dessen Posten als Chef-Software-Architekt.

(futurezone)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.