Netzpolitik
30.08.2015

Niederlande: Züge ab 2018 komplett mit Windkraft betrieben

Die Niederlande wollen ab 2018 alle Züge im komplett mit Strom aus Windkraft betreiben.

Schon Ende dieses Jahres sollen 50 Prozent des Strombedarfs der Bahn in den Niederlanden aus erneuerbaren Quellen kommen, wie zmescience berichtet. Ab 2018 sollen die Züge dann ausschließlich mit Windenergie gefahren werden. Die Umstellung ist Teil eines ambitionierten Plans der Niederlande, in den kommenden fünf Jahren die Emissionen auf ein Niveau zu senken, das 25 Prozent unter dem des Jahres 1990 liegt. Eigentlich waren nur 17 Prozent angepeilt gewesen, aber 886 umweltbewußte niederländische Bürger, die der Regierung vorwarf, nicht entschlossen genug vorzugehen, haben mit einer Klage recht bekommen. Das Gericht hat angeordnet, dass 17 Prozent nicht genug sind, woraufhin die 25 Prozent als neues Ziel ausgegeben wurden.

Niederländische Züge befördern jeden Tag 1,2 Millionen Passagiere. Der Transportsektor ist in den Niederlanden für rund 20 Prozent der Emissionen verantwortlich. Die Umstellung des Zugverkehrs auf Windenergie soll hier einen wichtigen Beitrag zur Verringerung leisten. Der Öko-Strom wird teilweise aus Belgien und skandinavischen Ländern bezogen werden, damit die Nachfrage in den Niederlanden selbst nicht zu sehr steigt und den Preis für andere Kunden in die Höhe treibt.