Netzpolitik
12.04.2013

Niederösterreich startet Open-Data-Portal

Land gibt ausgewählte Verwaltungsdaten frei

Das Land Niederösterreich hat am Freitag ein Open Government Data Portal gestartet in dem ausgewählte Verwaltungsdaten zur allgemeinen Weiterverwendung zur Verfügung gestellt werden. Unter data.noe.gv.at können seit Freitag rund 40 Datensätzeaus den Bereichen Bevölkerung, Bildung und Forschung, Geografie, sowie Planung und Umwelt heruntergeladen werden. Das Angebot umfasse Luft-, Geo- und Statiskdaten, Daten zu Kinderspielplätzen und zu Initiativen wie "Kunst im öffentlichen Raum", heißt es in einer Aussendung der niederösterreichischen Landesregierung.

Die Daten können unter einer in Österreich bei offenen Verwaltungsdaten üblichen Creative Commons-Lizenz (CC by 3.0) auch zu kommerziellen Zwecken weiterverwendet werden.

Das Land Niederösterreich will mit der Datenveröffentlichung unter anderem die App-Entwicklung für Smartphones fördern und das App-Angebot für Niederösterreich erweitern, wie es in der Aussendung heißt.

Mehr zum Thema

  • Anschub für offene Daten in Europa
  • Förderungen für Open-Data-Apps empfohlen
  • Wiener Linien geben Daten frei
  • "Potenzial von Open Data noch nicht erschöpft"