Jetzt Drucken Zurück zum Artikel

Quelle: futurezone.at
Adresse: https://futurezone.at/netzpolitik/wikimedia-gebuehrenerstattung-fuer-behoerdenanfragen/245.889.635
Datum: 10.02.2017, 17:30


Informationsfreiheit

Wikimedia: Gebührenerstattung für Behördenanfragen.

Wer auf FragDenStaat.at eine kostenpflichtige Behördenanfrage stellt und die Daten im Anschluss auch Wikimedia zur Verfügung stellt, bekommt Gebühren refundiert.

Wikimedia unterstützt jetzt kostenpflichtige Anfragen auf FragDenStaat.at
Wikimedia unterstützt jetzt kostenpflichtige Anfragen auf FragDenStaat.at - Foto: Screenshot

Auf Grundlage des Auskunftspflichtgesetzes können Bürger in Österreich bei Behörden Anfragen einbringen. Das funktioniert etwa über das Portal FragDenStaat.at. Einfache Anfragen sind dabei kostenlos, aber bei hohen Bearbeitungszeiten oder anfallenden Ausdrucken können auch Gebühren anfallen.

Wikimedia Österreich unterstützt gebührenpflichtige Anfragen jetzt, sofern die durch gewonnenen Ergebnisse auch im Sinne der Informationsfreiheit in Wikimedia-Projekten eingebracht werden. Für gebührenpflichtige Anfragen steht ein Gesamtbudget von 500 Euro zur Verfügung. Wie genau die Unterstützung abläuft, finden Interessierte auf der dazugehörigen Wikipedia-Seite raus.

(futurezone) Erstellt am 10.02.2017, 17:29
Stichworte:   fragdenstaat, fragdenstaat.at, Informationsfreiheit, WikiMedia,