Netzpolitik
03.06.2014

YouTube-Sperre in der Türkei aufgehoben - Urteil umgesetzt

Nach zweimonatiger Blockade ist die Videoplattform in der Türkei wieder zugänglich.

Die Videoplattform YouTube ist nach mehr als zweimonatiger Blockade in der Türkei wieder frei zugänglich. Internetnutzer konnten die Seite am Dienstag aufrufen. Bei der Telekommunikationsbehörde war YouTube nicht mehr als gesperrt aufgelistet. Die Behörde setzte damit eine Entscheidung des Verfassungsgerichts vom Donnerstag um.

Das Gericht hatte geurteilt, die Blockade verletze das Recht auf Meinungsfreiheit. Vor der Kommunalwahl Ende März hatte die Regierung den Kurznachrichtendienst Twitter und dann auch YouTube sperren lassen. Das Verfassungsgericht hatte die Twitter-Sperre bereits am 3. April wieder aufgehoben.