© YouTube Screenshot

Urheberrecht
04/17/2011

YouTube zwingt User zu Copyright-Nachhilfe

Wer bei einem Urheberrechtsverstoß erwischt wird, muss in der „Copyright-Schule“ nachsitzen. Die Maßnahme, die YouTube seit einigen Tagen zur Eindämmung von Piraterie und illegaler Content-Verbreitung einsetzt, inkludiert ein „lehrsames“ Video sowie die Beantwortung von Fragen.

User, die beim unberechtigten Hinaufladen eines Clips erwischt wurden, müssen erst das viereinhalb Minuten dauernde Cartoon-Video ansehen und anschließend eine Reihe von Fragen beantworten, bevor sie erneut Beiträge auf YouTube hochladen können. Damit wolle man sicher gehen, dass die betreffenden User das Thema verstanden haben, so YouTube im offiziellen Firmenblog.

Der bunte Cartoon kommt in harmlosem Gewand daher, macht aber deutlich, was beim Hochladen von Videos erlaubt ist und was nicht. In der YouTube-Community dürfte die „Erziehungsmaßnahme“ jedoch nicht gut ankommen. Von knapp 4.700 Bewertungen des Spots fielen 4.000 negativ aus. Als Vorsichtsmaßnahme hat YouTube sicherheitshalber die Kommentarfunktion deaktiviert.