Analoguhr samt Smartwatch: "Pinnacle"

© Nico Gerard

Luxus
08/05/2015

112.000 Dollar: Analoguhr integriert Apple Watch

Der Designer Nico Gerard entwickelt eine Armbanduhr, die eine Apple Watch beherbergt. Die Luxusuhr verbindet klassische Funktionen mit den Vorzügen der Smartwatch.

Wer die Vorteile einer Smartwatch genießen, aber gleichzeitig auch das zeitlose Design einer klassischen Analoguhr nicht missen möchte, für den hat Nico Gerard die Lösung: "Pinnacle“. Der Designer hat ab sofort Armbanduhren im Sortiment, an deren Rückseite sich eine Apple Watch befindet. Das Schmuckstück ist jedoch nichts für Sparsame, der Preis der Einsteigervariante liegt bei 9.300 US-Dollar.

Smartwatch trifft Sekundenzeiger

Die günstigste Version der "Pinnacle“, mit 38-Millimeter-Apple-Watch im Gepäck, ist aus rostfreiem Edelstahl gefertigt und soll bis zu 100 Meter wasserdicht sein. (Vorsicht: Die Apple Watch ist offiziell nur spritzwasserfest!) Die Uhr besitzt die üblichen Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger sowie eine Datumsanzeige. Für die Interessenten einer Apple Watch Edition bietet Nico Gerard die "Sunrise“-Variante an. Gehäuse und Armband sind in dem Fall aus 18-karätigem Gold gefertigt, passend zum Design der teuersten Variante der Smartwatch. Der Preis beläuft sich hier auf 112.000 US-Dollar.

Vorbesteller-Bonus: Fehlanzeige

Die Auslieferung der "Pinnacle“ wird – je nach Modell – in sechs bis zwölf Monaten beginnen, die Uhren lassen sich jedoch jetzt schon vorbestellen. Die Edelstahl-Version kann für einen Aufschlag von 200 US-Dollar reserviert werden. Für die teuerste "Sunrise“-Variante schlägt ein Aufpreis von 500 US-Dollar zu Buche. Die Stückzahlen sind auf 99 ("Skyview Pinnacle"), beziehungsweise 88 Stück ("Sunrise Pinnacle") begrenzt.