© Acer

CES
01/04/2014

Acer stellt Tablets und All-in-One-PCs mit Android vor

Im Vorfeld der CES stellte Acer neue Tablets, All-in-One-Geräte sowie Smartphones mit Android vor, die in den nächsten Monaten erscheinen sollen.

Der taiwanische Hersteller Acer stellt bereits im Vorfeld der CES neue Produkte vor. So hat der Konzern seine beiden Einsteiger-Tablets A1 und B1 überarbeitet. Das Acer Iconia A1 verfügt über ein 7,9 Zoll großes IPS-Display, das mit 1024 mal 768 Bildpunkten auflöst (162 ppi).

Acer Iconia A1

Acer Iconia A1

Acer Iconia A1

Als Prozessor kommt ein Intel Atom Z2560 mit einer Taktfrequenz von 1,6 GHz zum Einsatz. Dieser wird von einem Gigabyte RAM unterstützt. Der interne Speicher ist 16 Gigabyte groß, kann allerdings über microSD-Karten um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Die Rückseite des A1 wurde zudem mit Aluminium verstärkt. Laut Acer soll der Akku bis zu sieben Stunden halten. Der Preis für das Iconia A1-830 soll hierzulande ab Ende Februar für 169 Euro verfügbar sein.

Acer Iconia B1

Acer Iconia B1

Acer Iconia B1

Acer Iconia B1

Acer Iconia B1

Das B1 ist hingegen als Antwort auf das Nexus 7 gedacht, in Anbetracht der Spezifikationen aber wohl eher auf die 2012-Edition. Der sieben Zoll große Bildschirm löst mit 1024 mal 600 Bildpunkten (169 ppi). Angetrieben wird das Tablet von einem mit 1,3 GHz getakteten Dualcore-Prozessor, einem Gigabyte RAM sowie 16 GB interner Speicher, der wiederum ebenfalls über microSD-Karten erweitert werden kann. Das B1-720 soll Ende Januar für 129 Euro (nur WLAN) beziehungsweise 179 Euro (mit 3G-Modem) in den Handel kommen.
Mit dem DA223 HQL und dem TA272 HUL bringt Acer zudem zwei All-in-One-Geräte mit Android als Betriebssystem auf dem Markt. Das DA 223 HQL bietet einen 21,5 Zoll großen Bildschirm, der mit Full HD (1920 mal 1080 Bildpunkte) auflöst, und auf einen Snapdragon 600 SoC setzt. So kann das Touch-Bildschirm wahlweise mit Android oder lediglich als Monitor eingesetzt werden. Der TA272 HUL verfügt über etwas mehr Rechenleistung dank einem Nvidia Tegra 4-SoC, dessen vier Kerne mit je 1,8 GHz getaktet sind. Der 27 Zoll große Touch-Bildschirm hat zudem eine Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten. Zusätzlich dazu sind eine 2 Megapixel-Frontkamera sowie zahlreiche Anschlüsse, wie USB 3.0, HDMI und DisplayPort, verbaut. Für Europa wurden bislang noch keinerlei Angaben gemacht, in den USA sollen die beiden Modelle jedoch für 699 US-Dollar (DA223 HQL) sowie 1099 US-Dollar (TA272 HUL) verfügbar sein.

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Acer Liquid Z5

Zusätzlich dazu stellte Acer auch ein neues Smartphone der unteren Mittelklasse mit großem Bildschirm vor. Das Liquid Z5 hat einen fünf Zoll großen Bildschirm, dieser löst jedoch nur mit WVGA (854 mal 480 Bildpunkte) auf. Auch die Hardware-Ausstattung ist eher mager: Zum Einsatz kommt ein mit 1,3 GHz getakteter Dualcore-Prozessor, der zudem auf lediglich 512 MB RAM zurückgreifen kann. Das mag mit Kit Kat gut laufen, bei der verwendeten Android-Version 4.2 könnte das jedoch für Performance-Probleme sorgen. Insgesamt stehen vier Gigabyte an internem Speicher zur Verfügung, dieser kann jedoch per microSD-Karten erweitert werden. Das Smartphone ist 8,8 Millimeter dick und wiegt 147 Gramm. Das Smartphone soll ab Mitte Januar zu einem Preis von 169 Euro verfügbar sein.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.