Produkte
09.02.2012

Air Force will Piloten mit iPads ausstatten

Tablets sollen in Zukunft Handbücher aus Papier ersetzen

Nachdem bereits kommerzielle Airlines im Cockpit Apples Tablet-PC einsetzen, will nun auch die US-Air-Force 18.000 iPads für die Piloten kaufen. Die Tablets werden in Transportmaschinen die schweren Flight Bags auf Papierbasis ersetzen. Flight Bags enthalten in der Regel wichtige Informationen für den Flugbetrieb, wie etwa Handbücher.

Der Schritt soll laut offiziellen Angaben die Piloten effizienter machen und Kosten einsparen.  Einer der deutlichsten Vorteile der elektronischen Version sei es, dass sie sich automatisch aktualisiere. Eine Papiervariante muss alle 28 Tage neu gedruckt werden, um up-to-date zu bleiben. Auch das Gewicht der gedruckten Variante verursacht enorme Kosten, durch die leichteren Tablets können pro Jahr bis zu 1,2 Millionen US-Dollar an Treibstoffkosten eingespart werden.

Laut der Air Force sei noch nicht fix entschieden, ob tatsächlich Apples Tablet-PC oder ein vergleichbares Gerät eines anderen Herstellers gekauft werden soll, derzeit deuten aber alle Zeichen auf das Produkt der Kalifornier.

Mehr zum Thema

  • Bilder von iPad 3 aufgetaucht
  • United Continental verteilt iPads an Piloten