SMARTPHONES
11/29/2010

Altersfreigabe bei Android-Apps

Ab dieser Woche müssen Entwickler Apps kennzeichnen

Android-Entwickler sollen ab dieser Woche ihre Apps mit einer Altersfreigabe versehen. Dabei gibt es mehrere Kategorien: alle, nicht jugendfrei, Kinder und Teenager. Die Altersfreigabe wird zudem für bestehende und neue Apps gelten.

"Leichte Gewalt" für Kinder

Zahlreiche Nachfragen von Nutzern haben Google dazu gebracht, Apps künftig nach Altersgruppen zu sortieren, heißt es im Android Developers Blog. Apps, die sich "auf den Konsum oder Verkauf von Drogen, Alkohol oder Tabak beziehen" sollen dabei als "nicht jugendfrei" bewertet werden.

Apps die unter die Kategorie "alle" fallen, dürfen keine Standortabfragen durchführen, auch die Kommunikation zwischen den Nutzern ist dabei verboten. Apps, in denen leichte Gewalt in Cartoons oder Fantasiegewalttätigkeit dargestellt wird, sind bereits für Kinder freigegeben. "Echte" Gewalt ist hingegen gänzlich verboten.

(futurezone)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.