© Amazon

E-Reader
04/12/2011

Amazon bringt werbegestützten Kindle

Der populäre E-Reader des Online-Händlers wird ab Mai in einer verbilligten Version um 114 Dollar verfügbar sein. Um an den Discount von 25 Dollar zu kommen, müssen Kunden allerdings eingeblendete Werbung auf dem Startscreen und Screensaver in Kauf nehmen.

Wie Amazon gestern, Montag, mitteilte, soll das WLAN-Modell damit statt 139  nur mehr 114 Dollar kosten. Befürchtungen, dass auch das Lesevergnügen mit Werbung zugepflastert wird, hat der Händler hingegen eine Absage erteilt. Vielmehr sollen dezente Werbeeinschaltungen und Amazon-eigene Angebote nur am unteren Ende des Homescreens und Screensaver auftauchen.

Kunden-Feedback als Qualitätssicherung
Als weiteres Entgegenkommen für Kindle-User hat Amazon mit AdMash eine Applikation angekündigt, mit der man für den attraktivsten gesponserten Screensaver votieren kann. Über das Untermenü soll zudem rudimentär ausgewählt werden können, an welcher Werbung man interessiert ist und in welcher Form sie präsentiert werden soll. Der werbegestützte Kindle ist ein weiterer Vorstoß Amazons den Preis des E-Readers möglich gering zu gestalten und so gegenüber den leistungsstarken, aber weitaus teureren Tablets konkurrenzfähig zu bleiben.

Amazons Entscheidung ist insofern interessant, da sie auch andere Elektronik-Hersteller zu werbegestützten Produkten inspirieren könnte. Der verbilligte Kindle ist ab 3. Mai verfügbar. Wie Amazon auf Anfrage der futurezone bestätigte, soll das Angebot auch für Kunden in Europa angeboten werden. Schon bisher musste der Kindle über die USA importiert werden.