Produkte
01.08.2012

Amazon macht Apples iTunes Match Konkurrenz

Amazon bietet in den USA seinen Cloud Player mit einer Scan und Match-Funktion an. Ähnlich wie bei Apples iTunes Match wird die Musikbibliothek gescannt, online abgeglichen und für Streaming verfügbar gemacht. Für 25 US-Dollar pro Jahr bekommen Kunden Speicher für 250.000 Songs, zehn Mal soviel wie bei Apple.

Amazon baut seine Cloud-Strategie weiter aus bietet in den USA einen Dienst an, den Apple in ähnlicher Form im Vorjahr gestartet hat. Der Cloud Player scannt die Musikbibliothek in iTunes und Windows Media Player und gleicht diese mit einer Datenbank mit 20 Millionen Songs ab. Gefundene Übereinstimmungen stehen dem User sofort mit einer Bitrate von 256 Kbit zum Streaming auf Android-Geräten, iOS-Geräten und im Webbrowser zur Verfügung. Auch in iTunes gekaufte Lieder, CD Rips oder andere „Backups" von Musik, werden über den Cloud-Service zum Streaming zur Verfügung gestellt.

Der Service kostet 24,99 US-Dollar pro Jahr, genau wie Apples Konkurrenzprodukt iTunes Match. Bei Apple können aber nur 25.000 Songs abgeglichen werden, bei Amazon sind es 250.000. Lieder, die in Amazons MP3 Store gekauft wurden stehen ebenfalls online zur Verfügung, werden aber nicht zu dem Limit dazugezählt. Zukünftige MP3-Käufe sind automatisch im Cloud Player verfügbar.

Im Gegensatz zu Apple wird Amazon auch eine kostenlose Version des Cloud Players anbieten. Diese streamt bis zu 250 abgeglichene Songs, zuzüglich denen, die im Amazon MP3 Store gekauft wurden.

Amazon hat sich im Juni die benötigten Rechte für die Scan & Match-Funktion von den großen Publishern gesichert. Neben Sony Music Entertainment, EMI Music, Universal Music Group und Warner Music Group wurden Abmachungen mit 150 kleineren Labels getroffen. Der Cloud Player wird vorerst nur in den USA angeboten, ob und wann er nach Europa kommt, ist noch nicht bekannt.