Produkte
30.05.2014

Amazons Streaming-Service startet mit alter Musik

Das Prime-Programm soll laut Medienberichten demnächst um einen Musik-Dienst erweitert werden, über den mindestens sechs Monate alte Stücke gestreamt werden können.

Wie Buzzfeed unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen berichtet, will Amazon in direkte Konkurrenz zu Spotify und Google Music treten. Demnach werde das Prime-Abo, in dessen Rahmen sich Nutzer bereits jetzt zu einem Fixpreis TV-Serien, Filme und Bücher ausleihen können, um Musik ergänzt. Nutzer können dann gegen eine jährliche Gebühr Songs online streamen, allerdings mit einer Einschränkung: Amazon will dem Bericht zufolge im Rahmen des Streaming-Dienstes nur Musik anbieten, die älter als sechs Monate ist. Neuerscheinungen sollen weiterhin nur in digitaler Form zum Kauf angeboten werden.

Der Versandkonzern konnte sich bereits mit Sony Music Entertainment und Warner Music Group sowie einigen Indie-Labels einigen. Dabei stellen die Labels nicht ihren gesamten Katalog, sondern ausgewählte Künstler und Alben zur Verfügung.

Ob das Musik-Streaming auch in Österreich angeboten werden soll, ist unklar. Derzeit können Kunden hierzulande für die 49 Euro, die Prime im Jahr kostet, lediglich Kindle-Bücher ausleihen. Das Video-Portal mit TV-Serien und Filme ist aktuell nur Nutzern in Deutschland zugänglich.