Apple Store in Tokio

© everett kennedy brown, epa

Tablet-Markt
06/30/2012

Analyst erwartet iPad Mini mit 7,85 Zoll

Kaum hat Google sein 7-Zoll-Tablet Nexus 7 auf der Google I/O vorgestellt, tauchen nun erneut Gerüchte über ein angebliches kleineres iPad auf, mit dem Apple den Massenmarkt von unten aufrollen könnte. Laut dem Analysten Andy Hargreaves von Pacific Crest könnte sich das Gerät in seinem ersten Jahr bis zu 35 Millionen Mal verkaufen.

Gerüchte und Berichte über ein kleineres iPad gibt es praktisch seit dem Start von Apples Erfolgs-Tablet, sind daher auch in diesem Fall mit großer Vorsicht zu genießen. Laut Hargreaves Einschätzung (PDF), die am Donnerstag veröffentlicht wurde, wird das 7,85 Zoll große Tablet mit 8 Gigabyte Flash ausgerüstet und für 299 US-Dollar auf den Markt geworfen. Als möglicher Verkaufsstart wurde Oktober genannt – was mit der Veröffentlichung des neuen iPhone 5 zusammenfallen würde.

Ob Apple auf das auf der Google I/O ins Rennen geworfene 7-Zoll-Tablet (

), das vor allem gegen Amazons Kindle Fire gerichtet ist, tatsächlich mit einem günstigen Einstiegs-Tablet antwortet, bleibt abzuwarten. Steve Jobs hatte derartige Spekulationen immer wieder mit dem Hinweis auf den zu kleinen Screen abgeschmettert. Mit dem neuen CEO Tim Cook könnte allerdings auch dieses Dogma fallen.

Mehr zum Thema

  • Google enthüllt Jelly Bean und Nexus Tablet
  • Hands-on: Nexus 7 zeigt sich flüssig und leicht
  • Logitech Folio: iPad-Tastatur mit Solarantrieb
  • Google präsentiert Chrome für iPhone und iPad