Produkte
18.11.2012

Android 4.2: Google lässt Dezember ausfallen

In der aktuellen Version von Jelly Bean findet sich ein besonders peinlicher Bug: In der Personen-App, wo man seine Kontakte verwaltet, wurde einfach komplett auf den Dezember vergessen.

Kein Weihnachten mehr für Android-Nutzer oder steht doch der befürchtete Weltuntergang ins Haus? Google hat jedenfalls in seiner aktuellen Android-Version 4.2 (Jelly Bean) komplett auf den Monat Dezember vergessen. Der peinliche Bug findet sich in der Personen-App, wo die Kontakte verwaltet werden. Die "People App" ist standardmäßig auf allen Android-Geräten vorinstalliert. Will man nun hier einen Geburtstag oder Event in der Kalendereinstellung eintragen, folgt auf den November direkt der Jänner.

Tatsächlich beschränkt sich der Software-Fehler aber auf diese App. In der normalen Kalender-App tritt das Problem nicht auf. Wurde zuvor bereits ein Termin im Dezember eingetragen, wird dieser auch nach wie vor angezeigt, nur neue Einträge sind zurzeit nicht mehr möglich. Der Bug tritt auf allen Geräten mit Android 4.2 auf, sowohl bei Tablets ( Nexus 7 und Nexus 10) als auch bei den Smartphones, die mit der aktuellen Jelly-Bean-Version laufen.

Der Bug wurde schon vor einigen Tagen an Google gemeldet. Mittlerweile haben Mitglieder aus dem Android-Team auch auf die Fehlermeldung reagiert. Bleibt abzuwarten, wie lange es dauern wird, bis der Bug behoben und der fehlende Monat wieder verfügbar ist.

Mehr zum Thema

  • Android 4.2 für Galaxy Nexus und Nexus 7
  • Google stellt neue Nexus-Geräte vor
  • "Jelly Bean" noch nicht weit verbreitet