Produkte
04.02.2015

Android 5.1 überraschend für One-Geräte veröffentlicht

Erste Android-One-Geräte in Asien werden überraschenderweise bereits mit Android 5.1 ausgeliefert. Auch Builds für Nexus-Geräte wurden gesichtet.

Google hat ohne Ankündigung Version 5.1 seines mobilen Betriebssystems Android veröffentlicht. Die neue Version ist laut Android Police vorerst nur auf Android-One-Geräten in Indonesien verfügbar. Die Geräte dort werden bereits mit Android 5.1 ausgeliefert. Wann ein Update für die Nexus-Geräte folgen wird, ist unklar. Laut Android Police wurden aber bereits erste Images für Nexus 5, Nexus 6 und Nexus 9 mit der neuen Build-Version LMY29C gesichtet.

Endlich wieder lautlos

Zu den Neuheiten ist aber bislang noch nichts offiziell bekannt. AndroidPit hat bereits vergangenes Monat einen möglichen Changelog veröffentlicht. Dort sind neben einem neuen Lautlos-Modus (auch ohne Vibration) vor allem Verbesserungen in Stabilität und Performance gelistet.

Android L Screenshots

1/10

Android L

Android L

Android L

Android L

Android L

Android L

Android L

Android L

Android L

Android L

Zudem soll die Akkulaufzeit verbessert und Probleme mit drahtlosen Verbindungen und App-Abstürzen behoben werden. Der Sprung von Version 5.0.2 auf 5.1 zeigt zumindest, dass es sich hier um mehr als ein paar Bugfixes handeln dürfte. Der Name bleibt aber weiterhin Lollipop.

Lollipop wird erst ausgeliefert

Knapp drei Monate nach der Veröffentlichung von Android 5.0 ist die aktuelle Version noch kaum verbreitet. Lediglich 1,6 Prozent aller Android-Geräte laufen auf Lollipop, nach wie vor dominiert KitKat mit 39,7 Prozent. Vor allem die Hersteller hinken etwas hinterher und beginnen erst jetzt mit der Auslieferung der neuen Version. LG (G3) und Samsung (Galaxy S5) haben bereits 2014 den Anfang gemacht, HTC (One M8) folgte nun im Jänner. Auch Motorola hat bereits mit der Auslieferung für Geräte der aktuellen Generation begonnen, Sony-Nutzer müssen hingegen noch etwas warten. Besitzer von Modellen älterer Generationen müssen aber weiterhin warten.