Produkte
04.10.2015

Android 6.0: Diese Smartphones bekommen ein Update

Ab Montag erhalten die ersten Smartphones ein Update auf Android 6.0 Marshmallow. Doch wer kein Nexus-Smartphone besitzt, muss wohl noch etwas länger warten.

Bereits ab Montag wird Google Android 6.0, auch bekannt als Marshmallow, an Nexus 5, 6, 7, 9 und den Nexus Player ausliefern. Doch während Nexus-Besitzer bereits früh in den Genuss der neuen Android-Generation kommen, müssen sich Besitzer anderer Smartphones und Tablets noch etwas gedulden. Einige Hersteller, unter anderem HTC und Motorola, haben bereits erste Informationen zum Update bekannt gegeben.

Neues Smartphone von HTC

So plant HTC unter anderem, sein Versprechen, ein neues Google-Update binnen 90 Tagen auszuliefern, zu halten. Den Anfang machen das HTC One M8 und M9, die zum Ende des Jahres Android 6.0 erhalten sollen. Zudem bekommen das HTC One M9+, das HTC One E9+, HTC One E9, HTC One ME, HTC One E8, HTC One M8 EYE, HTC Butterfly 3, HTC Desire 826, das HTC Desire 820 und das Desire 816 ein Update. Des weiteren wird am 20. Oktober ein neues Smartphone vorgestellt, das bereits auf Android 6.0 setzen soll.

Motorola enttäuscht

Bei Motorola stehen derzeit neben den neuen Moto-X-Modellen Style und Play auch das Moto X der zweiten Generation sowie das Moto G (2015 und 2014) auf der Liste. Überraschenderweise wird es nach aktuellem Stand kein Update für das Moto E (zum futurezone-Test) geben, das erst Anfang 2015 erschienen ist. Motorola hatte das Smartphone mit regelmäßigen Updates beworben. Im Kleingedruckten findet sich allerdings der Vermerk, dass lediglich ein Update garantiert wird - und das sei mit Android 5.1 bereits erfolgt. Ab wann Motorola die Updates ausliefern wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Andere große Smartphone-Hersteller haben sich bislang noch nicht zu Updates geäußert. Laut einer geleakten Liste könnten aber Besitzer des Samsung Galaxy S5 vergeblich auf ein Marshmallow-Update warten. Neben den aktuellen Top-Modellen sowie dem Galaxy Note 4 und Galaxy Alpha findet sich darin lediglich noch das Galaxy Tab A.

Hoffnung auf LG

Unklarheit herrscht noch bei LG. Einige Nutzer haben entdeckt, dass laut einer Webseite von LG lediglich das G3 und G4 ein Update auf Android 6.0 erhalten werden. Von den ähnlich ausgestatteten G Flex und G Flex 2 ist hier vorerst nicht die Rede. Bekannt ist jedoch, dass das neue Flaggschiff-Modell V10 zum Start mit Android 5.1 ausgeliefert wird und schon bald ein Update auf Android 6.0 erhalten soll. LG ist üblicherweise recht rasch beim Ausliefern von Android-Updates, Lollipop für LG-Smartphones wurde nur sieben Tage nach den ersten Nexus-Updates freigegeben.