Produkte
05.11.2012

Android legt am Tablet-Markt kräftig zu

Apple kann mit 50,4 Prozent nur mehr knapp die Dominanz auf dem Tablet-Markt behaupten. Im Vergleich zum Vorjahr gingen fast zehn Prozent Marktanteil an Samsung, Amazon und Asus verloren. Vor allem die 7 Zoll-Modelle setzen Apple stark unter Druck.

Der Boom mit Tablet-Computern reißt nicht ab. Im dritten Quartal des Jahres legte der Markt nach Angaben der Marktforscher von IDC weltweit erneut um satte 49,5 Prozent im Jahresvergleich zu. Gegenüber dem zweiten Quartal wurden demnach 6,7 Prozent mehr Geräte abgesetzt.

Asus und Kindle treiben Markt an
Vor allem Android-Geräte von Samsung holten kräftig auf und drückten den Absatz von Marktführer Apple. Samsung legte um 325 Prozent zu und kommt nun auf einen Marktanteil von 18,4 Prozent. Der Tablet-Pionier und iPad-Hersteller steht mit einem Marktanteil von 50,4 Prozent zwar weiter an der Spitze, büßte im Jahresvergleich (drittes Quartal 2011 noch 59,7 Prozent) jedoch deutlich ein.

Auch Asus konnte dank des Nexus 7, dem kleinen Tablet, das zusammen mit Google entwickelt wurde, kräftig zulegen. Mit 242,9 Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nimmt der Konzern mittlerweile Platz vier hinter Amazon ein, dessen Kindle Fire HD ebenfalls einen Verkaufsrenner im Bereich der kleinen Tablets darstellt.

Mehr zum Thema

  • App führte bei iPad-Diebstahl zum Täter
  • Acer verzögert Windows RT-Tablets wegen Surface
  • Tablets animieren Väter zum Vorlesen