Produkte
04.02.2015

Apple arbeitet an Street-View-Konkurrenten

In San Francisco wurde ein ungewöhnliches Fahrzeug gesichtet, das Apple gehört. Nun wird spekuliert, ob es sich um eine Street-View-Alternative oder ein Roboter-Auto handelt.

Verschiedene Indizien weisen darauf hin, dass Apple an einem Konkurrenten zu Googles Street View arbeitet. Der US-Nachrichtensender KPIX hat in Kalifornien einen blauen Dodge Caravan mit ungewöhnlichen Geräten am Dach entdeckt, der offenbar im Auftrag von Apple unterwegs ist. Der TV-Sender spekulierte unter anderem, dass es sich hier um ein von Apple entwickeltes selbstfahrendes Auto handeln könnte, doch der US-Konzern besitzt im Gegensatz zu Google keine Genehmigung dafür.

Gegen Google auf iOS

Als wahrscheinlicher gilt eine Alternative zu Street View, mit der die Straßen in Kalifornien und anderen US-Bundesstaaten aufgezeichnet werden sollen. Laut Apple Insider wurde ein ähnliches Fahrzeug bereits im September auch an der Ostküste in Brooklyn gesichtet.

Street View auf Galapagos

1/4

Google Street View Galapagos

Google Street View Galapagos

Google Street View Galapagos

Google Street View Galapagos

Neben den Kameras sind auf dem ungewöhnlichen Aufsatz LiDAR-Sensoren verbaut, mit denen wohl Tiefeninformationen aufgezeichnet werden. Apple hofft offenbar, seine Karten- und Navigations-App Apple Maps so iOS-Nutzern schmackhafter zu machen. Der Start des Kartendienstes war von Pannen geprägt, zudem macht mittlerweile Google Apple auf iOS mit Google Maps Konkurrenz.