© Claycord

Produkte
02/04/2015

Apple arbeitet an Street-View-Konkurrenten

In San Francisco wurde ein ungewöhnliches Fahrzeug gesichtet, das Apple gehört. Nun wird spekuliert, ob es sich um eine Street-View-Alternative oder ein Roboter-Auto handelt.

Verschiedene Indizien weisen darauf hin, dass Apple an einem Konkurrenten zu Googles Street View arbeitet. Der US-Nachrichtensender KPIX hat in Kalifornien einen blauen Dodge Caravan mit ungewöhnlichen Geräten am Dach entdeckt, der offenbar im Auftrag von Apple unterwegs ist. Der TV-Sender spekulierte unter anderem, dass es sich hier um ein von Apple entwickeltes selbstfahrendes Auto handeln könnte, doch der US-Konzern besitzt im Gegensatz zu Google keine Genehmigung dafür.

Gegen Google auf iOS

Als wahrscheinlicher gilt eine Alternative zu Street View, mit der die Straßen in Kalifornien und anderen US-Bundesstaaten aufgezeichnet werden sollen. Laut Apple Insider wurde ein ähnliches Fahrzeug bereits im September auch an der Ostküste in Brooklyn gesichtet.

Google Street View Galapagos

Google Street View Galapagos

Google Street View Galapagos

Google Street View Galapagos

Neben den Kameras sind auf dem ungewöhnlichen Aufsatz LiDAR-Sensoren verbaut, mit denen wohl Tiefeninformationen aufgezeichnet werden. Apple hofft offenbar, seine Karten- und Navigations-App Apple Maps so iOS-Nutzern schmackhafter zu machen. Der Start des Kartendienstes war von Pannen geprägt, zudem macht mittlerweile Google Apple auf iOS mit Google Maps Konkurrenz.