Produkte
31.12.2016

Apple drosselt offenbar iPhone-Produktion

Laut einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei will der Konzern im ersten Quartal 2017 deutlich weniger iPhones herstellen.

Apple will einem im ersten Quartal 2017 etwa zehn Prozent weniger iPhones herstellen. Das berichtete die japanische WirtschaftszeitungNikkei“ unter Berufung auf Berechnungen von Zulieferern. Die Produktion werde damit nicht so stark gedrosselt wie im Jahr 2016, als zwischen Jänner und März wegen voller Lagerbestände 30 Prozent weniger Smartphones hergestellt wurden.

Eine Apple-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme ab. Die Aktien gaben 0,8 Prozent nach.