© Apple

Entwicklung
06/10/2015

Apple iPod landet am Abstellgleis

Apple hat seinen iPod in der Nacht klammheimlich aus dem Hauptmenü seiner Webseite genommen. Der einstige Superstar unter den Apple-Produkten ist seit längerem Ladenhüter.

Wenn man heute einen genaueren Blick auf die Webseite von Apple wirft, sieht man, dass der iPod dort auf den ersten Blick dort nicht mehr vorhanden ist. Apple hat ihn gut versteckt, in dem der Konzern das Gerät aus der Menüleiste entfernt hat. Er wird noch im Verkauf angeboten, jedoch nicht mehr in der Navigationsleiste auf der Website angezeigt. Dabei erfreute sich der iPod einst großer Beliebtheit, verlor aber in den letzten Jahren immer mehr an den Bedeutung, wie die Verkaufszahlen gezeigt haben.

Im Jahr 2001 begann mit dem iPod der Apple Boom. Apple brachte mit dem iPod einen der ersten portablen MP3-Player auf den Markt und revolutionierte diesen damit. Heutzutage sinken die Verkaufszahlen des einst so erfolgreichen Produkts jedoch rasant.

Starker Rückgang

Apple hat den Höhepunkt der verkauften iPods zwischen 2008 und 2009 erreicht, damals waren es circa 23 Millionen verkaufte Geräte 2014 waren es nur noch circa drei Millionen. Dieser Wandel ist einfach zu erklären, da durch das iPhone, welches die Funktionen des iPods beinhaltet, der iPod zu einem unnötigen Zusatzgerät wird. Aber nicht nur durch das iPhone wird der iPod vom Markt verdrängt auch das neue Streaming Programm „Apple Music“ kickt den iPod weiter aus dem Rennen.

Man vermutet, dass Apple die Produktion des iPods über kurz oder lang komplett einstellen wird - oder es zumindest kein neues Modell mehr geben wird. Möglicherweise werden die Restbestände abverkauft, bevor der iPod endgültig aus dem Sortiment fliegt. Damit droht dem ehemaligen "Superstar" unter den Apple-Produkten ein langsamer, aber sicherer Tod.

Neuerungen in der iPod-Produktpalette liegen jedenfalls bereits Jahre zurück. Den iPod touch hatte Apple im Jahr 2012 umfangreich aktualisiert, ebenso den iPod nano (siebte Generation). Beim iPod shuffle liegen Neuerungen fast fünf Jahre zurück.

Classic-Version bereits weg

Der iPod Classic, welcher das Urgestein der iPod Familie war, wurde Ende 2014 aus der Produktion und aus den Apple Stores genommen. Damit hat Apple den ersten Schritt weg vom iPod gemacht. Die Softwareaktualisierungen für die iPods werden außerdem immer weniger dadurch wird der iPod für den potentiellen Kunden deutlich uninteressanter.

Als Fazit kann man sagen, dass der Apple iPod seine beste Zeit hinter sich hat und in der heutigen Zeit dem Smartphone und den zahlreichen Musik Streaming Programmen hinterher hinkt. Es ist allerdings beinahe unvorstellbar, dass man eines Tages gänzlich ohne den iPod auskommt, der das ganze Musik-Business Apples überhaupt erst angekurbelt hat. Allerdings: Auch Sonys Kassetten-Walkman verschwand von der Bildfläche.