Produkte 27.11.2012

Apple: Neue iMacs ab Freitag erhältlich

Die Geräte können ab 30. November online bestellt werden, die Auslieferung soll aber erst etwas zeitversetzt im Dezember erfolgen. Die Verfügbarkeit der neuen iMacs, die im Oktober vorgestellt wurden, hatte sich wesentlich verzögert.

Wie Apple heute in einer Aussendung bekannt gegeben hat, können die neuen iMacs (21,5 und 27 Zoll) nun ab Freitag, dem 30. November, weltweit online bestellt werden. Weiters wird es bei dem kleineren Modell auch einen Verkauf über ausgewählte Händler geben. Die tatsächliche Auslieferung der neuen Geräte soll dann ein wenig zeitversetzt im Dezember erfolgen.

Die neuen Apple-Computer können mit einem neuen Display mit laut Apple um 75 Prozent reduzierter Reflexion, schnelleren Prozessoren und einer neuen Speichermethode namens "Fusion Drive" aufwarten. Zudem sind die iMacs ein wenig dünner als ihre Vorgänger und messen an den Ecken nur fünf Millimeter. Das 21,5-Zoll-Gerät wird in Österreich ab 1349 Euro angeboten, der 27-Zoll-iMac ist ab 1879 Euro erhältlich.

Dass Apple so lange Zeit verstreichen lässt zwischen Präsentation und tatsächlichem Verkauf von Geräten, ist eher unüblich. Normalerweise handelt es sich höchstens um ein paar Tage zwischen der Vorstellung und dem Verkauf. Diesmal hat es bei den iMacs eine Verzögerung gleich um mehrere Wochen gegeben, immerhin wurden sie bereits am 23. Oktober gezeigt. Auch Vorbestellungen konnten nicht aufgegeben werden.

Mehr zum Thema

  • Apple kündigt dünnsten iMac aller Zeiten an
( futurezone ) Erstellt am 27.11.2012