Produkte
14.02.2015

Apple öffnet Bürosoftware für Nutzer anderer Plattformen

Apple geht mit seiner Bürosoftware iWork for iCloud stärker in Konkurrenz zu Microsoft und Google und startet mit einer Browser-Version.

Die drei Apple-Programme für Textverarbeitung, Präsentationen und Tabellen-Kalkulation sind seit Freitag auch über den Web-Browser verfügbar. Bisher konnten nur Nutzer von Apple-Geräten auf sie zugreifen. Die Ausweitung eröffnet Apple den Zugang zu den vielen Anwendern, die iPhones oder iPads als mobile Geräte haben - aber zum Beispiel einen Windows-PC statt eines Mac-Computers benutzen.

Microsoft mit seiner Office-Software und Google machen ihre Büroprogramme schon lange über das Internet zugänglich. Apples Web-Angebote Numbers, Pages und Keynote über den Online-Speicherdienst iCloud tragen noch eine "Beta"-Markierung, die auf eine nicht abschließend fertige Software hinweist.