© Apple Insider/USPTO

D-förmig
09/25/2015

Apple patentiert flachen Kopfhörerstecker

Ein neuer D-förmiger Kopfhörerstecker könnte die Dicke des Anschlusses auf zwei Millimeter reduzieren. So wären noch dünnere Bauweisen bei Smartphones möglich.

Das iPhone 7 könnte das flachste Smartphone aller Zeiten werden. Darauf weist unter anderem ein Patent hin, das Apple nun zugesprochen wurde. Apple beschreibt darin einen neuen Kopfhörerstecker, der deutlich dünner als bisherige Klinkenstecker sein könnte. Derzeit gelten vor allem 3,5- und 2,5-mm-Klinkenstecker als Standard bei Smartphones. Der D-förmige Stecker könnte die Dicke des Steckers aber auf zwei Millimeter reduzieren.

Bluetooth und Lightning

Apple erwähnt im Patentantrag ausdrücklich, dass Smartphones konstant dünner werden und die aktuellen Standards diesen Fortschritt behindern würden. Bereits 2014 wurde mit dem Oppo R5 ein Smartphone vorgestellt, das mit 4,85 Millimetern dickem Gehäuse zu dünn für einen 3,5-mm-Klinkenstecker war.

Im Gegensatz zu Oppo will Apple aber offenbar nicht auf einen physischen Anschluss verzichten. Kopfhörer können bereits jetzt per Bluetooth oder Lightning mit dem iPhone verbunden werden. Der Patentantrag wurde bereits im Mai 2011 eingereicht.