Produkte
20.06.2014

Apple-Smartwatch soll im Oktober auf den Markt kommen

Noch hat Apple keine Smartwatch vorgestellt, ab Juli soll sie aber in Taiwan produziert, ab Oktober verkauft werden. Mehrere Display-Größen werden erwartet.

Apple bringt Insidern zufolge im Oktober seine langerwartete Hightech-Uhr auf den Markt. Die Smartwatch mit einem vermutlich 2,5-Zoll großen Display werde im Juli in Serie gehen, sagten am Donnerstag zwei mit der Sache vertraute Personen. Im ersten Verkaufsjahr erwarte der US-Konzern die Auslieferung von 50 Millionen Geräten.

Gegenwärtig laufe eine Probefertigung beim taiwanischen Konzern Quanta Computer, der später auch den Löwenanteil der Produktion übernehmen werde. Einem dritten Insider zufolge werden die Mini-Bildschirme zunächst ausschließlich von LG Display gefertigt. Alle drei Unternehmen lehnten eine Stellungnahme zu den Angaben ab.

Unterschiedliche Display-Größen

Wie das Wall Street Journal berichtet, soll Apples Smartwatch in mehreren unterschiedlichen Versionen und Display-Größen erscheinen. Das Armband-Gerät soll mehr als zehn Sensoren enthalten, um Gesundheits- und Fitness-Apps zu bedienen. Vor allem sollen die Sensoren die App Health mit Daten versorgen, die Apple erst kürzlich vorstellte. Die Präsentation von Health nährte Spekulationen, wonach Apple bald darauf neue Fitness-Hardware auf den Markt bringen würde.

Anfang des Monates hatte die japanische Zeitung "Nikkei" bereits den Oktober als Termin für den Verkaufsstart genannt. Im April gab es erste Berichte, wonach die Produktion angelaufen sei. Experten erwarten schon länger, dass der iPhone- und Mac-Hersteller einen Kleinst-Computer auf den Markt bringen wird. Spekuliert wird über Namen wie "iWatch".