Produkte
06.08.2013

Apple tauscht Ladegeräte von Drittherstellern

Nachdem vermutlich ein gefälschtes iPhone-Ladegerät einer chinesischen Flugbegleiterin einen tödlichen Stromschlag versetzte, startet Apple nun einen Austausch in den USA und China. Für ein Ladegerät eines Drittherstellers oder einer Fälschung erhält man dort das Original von Apple günstiger.

Nach dem tragischen Fall einer Flugbegleiterin, die beim Verwenden eines am Ladegerät hängenden iPhone 5

, hat Apple nun Konsequenzen gezogen. Verschiedenen Berichten zufolge dürfte ein gefälschtes Ladegerät für die Fehlfunktion verantwortlich gewesen sein. Nun bietet Appleab dem 16.August in den USA einTauschprogramm an. Im Zuge dessen können Nutzer ein Ladegerät eines Drittherstellers abgeben und erhalten das Original von Apple für 10 statt 19 US-Dollar.

Auch in China
Das Programm soll bereits am 9.August unter ähnlichen Konditionen in China starten. Die eingesammelten Geräte sollen laut Apple weggeworfen werden, der US-Konzern dürfte jedoch auch seine Schlüsse aus den teilweise gefälschten Adaptern ziehen. Erst vor kurzem wurde auf der chinesischen Webseite eine Anleitung zum Erkennen gefälschter Ladegeräte veröffentlicht.

Mehr zum Thema

  • Tödlicher iPhone-Unfall in China