Produkte
26.06.2013

Apple verliert in Europa Marktanteile

Der Konzern liefert weniger Smartphones aus, was sich in den absoluten Marktanteilen niederschlägt. Auch insgesamt lässt das Wachstum bei den Smartphone-Lieferungen in Europa langsam nach.

Laut aktuellen IDC-Zahlen sind die Auslieferungen von iPhones in Europa im ersten Quartal 2013 um elf Prozent zurückgegangen. Apples Anteil am Smartphone-Markt ist im gleichen Zeitraum von 25 auf 20 Prozent gesunken. Hauptkonkurrent Samsung lieferte um 31 Prozent mehr Smartphones aus und konnte seinen Marktanteil von 39 auf 45 Prozent steigern.

Zulegen in Sachen Marktanteile konnten auch Sony und LG, die um vier beziehungsweise sechs Prozent gewachsen sind, Nokias Marktanteil bei den Smartphones sank den Zahlen zufolge von acht auf fünf Prozent.

Insgesamt wurden in Europa im ersten Quartal 2013 31,6 Millionen Smartphones ausgeliefert, im Jahr zuvor waren es 28,2 Millionen. Damit wurde das geringste Wachstum seit 2004 verzeichnet, als ICD begann, die Zahlen zu erheben.

Mehr zum Thema

  • Apples Aktienkurs rutscht unter 400 US-Dollar