Apples Chat-Dienst iMessage ermöglicht bereits seit iOS 5 den kostenfreien Versand von Nachrichten über Datendienste und ist in Apples mobilen Betriebssystem integriert

© Jakob Steinschaden

iPhone
11/10/2014

Apple veröffentlicht Web-Tool für iMessage-Abmeldung

Nach einer Sammelklage lenkt Apple ein und erlaubt das Abmelden von iMessage per Telefonnummer. Das soll den Wechsel zu anderen Plattformen, wie Android, einfacher gestalten.

Apple hat am Sonntag still und heimlich ein neues Web-Tool veröffentlicht, mit dem iMessage-Nutzer einzelne Telefonnummern vom Dienst entfernen können. Damit liefert Apple erstmals eine Lösung für das Problem vieler Nutzer, bei dem nach einem Wechsel zu Android scheinbar Nachrichten von anderen Kontakten niemals ankommen. Der Grund dafür war oftmals ein immer noch verknüpftes iMessage-Konto, in dessen Posteingang Nachrichten von iPhone-Nutzern landeten.

Einzige Lösung war bislang das vollständige Entfernen aller mit dem Apple-Account verknüpften Geräte. Mit dem neuen Tool muss man lediglich seine verknüpfte Telefonnummer eingeben und den anschließend per SMS empfangenen Bestätigungs-Code eingeben. Das dürfte auch den Wechsel von iOS zu anderen Plattformen einfacher gestalten.

Sammelklage gegen Apple

Dem Web-Tool geht eine Klage einer verärgerten Apple-Nutzerin voraus, die nach einem Wechsel auf ein Android-Smartphone von vielen Kontakten mit einem iPhone keine SMS mehr empfangen konnte. Die Nachrichten landeten versehentlich im immer noch verknüpften iMessage-Posteingang, auf den sie jedoch nicht mehr zugreifen konnte. Die Klage wurde im Mai eingereicht und mittlerweile zu einer Sammelklage ausgeweitet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.