Produkte 16.07.2016

Apple will sich Marke "AirPods" schützen lassen

© Bild: Tinhte.vn

Seit Oktober 2015 liegt eine Markenanmeldung für „AirPods“ vor. Macrumors sagt jetzt: Diese lässt sich eindeutig Apple zuordnen.

Kabellose Kopfhörer und Geräte der kommenden Generation ohne Kopfhörerbuchse: Dieses Gerücht sorgte bei Apple-Fans bereits für Unmut. Einmal mehr darauf hindeutet nun die Markenanmeldung für den Namen „AirPods“. Hinter der könnte Apples nächste Kopfhörer-Generation stecken, die ohne Kabel auskommt und die dem zukünftigen iPhone beiliegen könnten.

Unterschriften verglichen

Die Marke „AirPods“wurde im Oktober 2015 vom Unternehmen Entertainment In Flight LLC angemeldet. Laut Macrumors ist eine Tarnung hinter einer solchen Firma nicht ungewöhnlich. Es sollen nun auch Dokumente aufgetaucht sein, die das belegen sollen.

So soll etwa ein „Jonathan Brown“ unterschrieben haben und es bei Apple einen Anwalt mit demselben Namen geben. Ein Vergleich der beiden Unterschriften der Herren habe nun ergeben, dass es sich um dieselbe Person handle, heißt es.

( futurezone ) Erstellt am 16.07.2016