Produkte
15.04.2015

Apples neues MacBook zerlegt: So gut wie nicht reparierbar

Die Reparaturspezialisten von iFixit haben Apples neues 12-Zoll Macbook zerlegt. Praktisch alle wichtigen Komponenten sind fix mit dem Gehäuse verklebt.

Schon bei der Präsentation hat Apple mit seinem neuen 12-Zoll Macbook für Aufsehen gesorgt. Kritisiert wurde dabei vor allem die äußerst magere Auswahl an Anschlüssen, da Apple nur einen einzigen USB-Anschluss des Typ C zur Verfügung stellt. Nun hat iFixit das neue Macbook zerlegt und dabei ein extrem schwer zu reparierendes Innenleben vorgefunden.

Apple setzt beim 12-Zoll-Gerät durchgehend auf proprietäre Schrauben. Durch die fixe Verlötung von Prozessor, RAM-Bauteilen und der SSD können die Komponenten nicht vom Logic-Board getrennt werden. Ebenso sind die terrassenförmig angeordneten Akkus fest mit dem Gehäuse verklebt.

Auch der USB-C-Anschluss bereitet den Reparaturspezialisten Kopfzerbrechen, da er für eine Reparatur denkbar schlecht erreichbar ist. Ebenso wird am Bildschirm kein gutes Haar gelassen.

In der zehnstufigen Reparierbarkeitsskala vergibt iFixit für Apples neues 12-Zoll Macbook daher lediglich einen einzigen Punkt.