© Asus

Ankündigung
08/10/2012

Asus bringt LTE-Tablet nach Österreich

Das Transformer Pad TF300TL ist ab Mitte August auch in Österreich und Deutschland als LTE-Variante erhältlich. Das bereits im Mai veröffentlichte Tablet der Transformer-Serie wird für knapp 530 Euro in Schwarz und Rot verkauft, die weiße Serie ist Deutschland vorbehalten.

Und da heißt es immer, Österreich sei nie Erster: Asus bringt die LTE-Variante des Transformer Pad TF300TL ab Mitte August erstmals nach Deutschland und Österreich. Das 10 Zoll-Tablet, das per Docking-Station in ein Netbook verwandelt werden kann, wurde bereits im April angekündigt, nun wird auch eine Variante mit dem schnellen Mobilfunkstandard der vierten Generation veröffentlicht. Österreich und Deutschland erhielten dabei den Vorzug.

Kein Weiß in Österreich
Das Transformer Pad TF300TL ist mit einem Tegra 3 Quadcore-Prozessor ausgestattet, der mit 1,2 GHz getaktet ist. Neben dem einem Gigabyte Arbeitsspeicher stehen 32 Gigabyte an Flashspeicher zur Verfügung. Der Bildschirm ist, im Gegensatz zum Transformer Pad Infity, mit 1280 mal 800 Bildpunkten eher durchschnittlich ausgestattet. Der Preis für das Gerät ohne Dockingstation beträgt 529 Euro, mit Dockingstation muss man noch einmal 100 Euro drauflegen. In Österreich muss man mit Schwarz und Rot Vorlieb nehmen, in Deutschland wird exklusiv über den Mobilfunkbetreiber O2 die weiße Variante verkauft. Das erste LTE-Tablet in Österreich kam bereits im Mai von Samsung auf den Markt. Das Galaxy Tab 8.9 (

) konnte allerdings aufgrund des immer noch sehr lückenhaften LTE-Netzes nicht überzeugen.

Mehr zum Thema

  • Gelungener Hybrid: Transformer TF201 im Test
  • LTE-Tablet Samsung Galaxy Tab 8.9 im Test
  • T-Mobile bietet erstes LTE-Tablet an