Produkte 20.03.2013

Auch Amazon will Musikabos starten

Einem Bericht zufolge befindet sich das Online-Versandhaus in Gesprächen mit mehreren Musik-Labels, um bestehenden Diensten wie Spotify, und Deezer Konkurrenz zu machen.

Laut einem Bericht von The Verge sind die Gespräche noch in einer sehr frühen Anfangsphase und es ist noch nicht absehbar, wann ein entsprechender Dienst starten könnte. Das Funktionsprinzip soll den Quellen zufolge dem entsprechen, was man schon von bestehenden Angeboten kennt. Ein Vorteil von Amazon wäre, dass bereits Infrastruktur vorhanden ist, wie etwa Cloud-Hardware und Player-Apps.

Amazon ist nicht das einzige Unternehmen, das am Streaming-Markt mitmischen will. So wurde auch bereits über entsprechende Pläne von

und
berichtet. Weltweiter Marktführer ist derzeit Spotify mit sechs Millionen zahlenden Abonnenten.

Mehr zum Thema

  • Bericht: Twitter plant Musik-Dienst
  • Rdio im Test: Hübsch, mit Schönheitsfehlern
  • Musik-Dienst Rdio startet in Österreich
  • Google greift Spotify & Co. an
  • Apples Musikstreaming-Dienst verzögert sich
( futurezone ) Erstellt am 20.03.2013