Produkte
16.03.2014

Aus für Windows-8-App von Firefox

Für die auf Touch-Oberfläche optimierte Windows-Version des Mozilla-Browsers gab es schlichtweg zu wenige Nutzer.

Wie Firefox-Chefentwickler Johnathan Nightingale in einem Blogeintrag bekannt gegeben hat, wird die Weiterentwicklung der Metro-Version, also der auf Touch optimierten Windows-Version von Firefox, nun eingestellt. Es hatten sich schlichtweg zu wenige Nutzer dafür gefunden. Pro Tag sei die Windows-8-App von Firefox kaum von mehr als 1000 der mehrere Millionen umfassenden Beta-Usern genutzt worden.

Mozilla will sich nun lieber auf andere Projekte konzentrieren, wenngleich man die Option offenhält: Sollte es doch wieder stärkeres Interesse an der Windows-8-App geben, dann werde Mozilla das Projekt vielleicht doch weiterführen.