Produkte
20.02.2015

Bericht: Apple startet Beta-Programm für iOS im März

Apple soll laut 9to5Mac noch im März mit einem Beta-Programm für iOS starten, bei dem jeder interessierte Nutzer die Beta-Versionen des mobilen Betriebssystems testen kann.

Apple wird noch im März ein Beta-Programm für sein mobiles Betriebssystem iOS starten. Das berichtet der Blog 9to5Mac. Demnach werde Apple, ähnlich wie bei Mac OS, künftig jedem Benutzer erlauben, Updates vorab als Beta zu testen. Den Anfang soll das Update auf iOS 8.3 machen, das Mitte März an interessierte Nutzer verteilt werden soll. Bislang konnten lediglich Entwickler, die eine kostenpflichtige Mitgliedschaft besitzen müssen, die Beta-Versionen testen.

Gute Erfahrungen mit Mac OS X

Damit möchte Apple wohl auch fehlerhafte Updates vorbeugen, wie jenes auf iOS 8.0.1, das nach schweren Problemen zurückgezogen werden musste. Im Vorjahr gab Apple erstmals seit Jahren wieder eine Beta-Version von Mac OS X für die Öffentlichkeit frei. Eine Million Mac OS-Nutzer durften Yosemite vor dem Start ausprobieren, das Public-Beta-Programm wird hier auch fortgesetzt.

iOS 8.4 vor iOS 9

Das Update auf iOS 8.3 soll neben Bugfixes neue Funktionen wie ein erweitertes Emoji-Keyboard, einfacheres Google-Login, zusätzliche Sprachausgabe für Siri sowie Unterstützung für Wireless CarPlay bringen. Vor iOS 9, das voraussichtlich auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni vorgestellt wird, soll zudem ein Update auf iOS 8.4 erscheinen, mit dem Apples neuer Streaming-Dienst ausgeliefert wird.