© Google

Cloudspeicher
04/24/2012

Bericht: Google Drive soll am Dienstag starten

Der Speicherplatz auf Google Docs wurde bereits auf 5 Gigabyte erhöht. Eine "mit der Thematik vertraute" Person sagte gegenüber Reuters, dass der Onlinespeicherdienst bereits ab Dienstag verfügbar sein soll und gegen eine Gebühr auf bis zu 100 GB erweiterbar sei.

Der neue Speicherdienst von Google, Google Drive, soll bereits am Dienstag an den Start gehen. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters, die sich dabei auf eine anonyme Quelle beruft. Mit dem neuen Dienst möchte Google in den Markt für Cloudspeicher vordringen, der bislang von Dropbox, box.com und Amazon dominiert wird. Der Dienst soll zu Beginn jedem Nutzer 5 GB Speicher bieten, der gegen monatliche Gebühren auf bis zu 100 GB erweitert werden kann. Google Drive soll laut der Quelle von Reuters über eine "gut durchdachte Suchfunktion" verfügen, die offenbar Vorschauen von Dokumenten anzeigen soll.

Ein erstes Indiz ist, dass vor kurzem der Speicher für Google Docs auf 5 GB angehoben wurde. Drive könnte womöglich die Online-Office-Suite Docs teilweise ersetzen. So dürfte wohl unter der Marke Drive der Onlinespeicher vermarktet werden und die Office-Suite weiter als Docs erhalten bleiben.

In den letzten Wochen verdichteten sich die Gerüchte um einen Start des neuen Dienstes von Google. Vor wenigen Tagen offenbarten einige Google-Entwickler versehentlich während eines Google+ Hangouts die Teilen-Funktion von Google Drive. Techcrunch kam vor knapp einer Woche an eine Google Drive-App für Mac OS X, die allerdings nicht funktionsfähig war.

Mehr zum Thema

  • SkyDrive und Dropbox erhalten neue Funktionen
  • Google plant Dropbox-Konkurrenten
  • Google plant Online-Festplatte