Microsoft stellt neue Office-Version vor

© Reuters

Windows RT
08/07/2012

Bericht: Surface mit reduziertem Office 2013

Laut einer Microsoft-nahen Quelle wird das Surface-Tablet mit Windows RT nur eine reduzierte „Preview"-Version von Office 2013 vorinstalliert haben. Das Fehlen von Features soll eine längere Akkulaufzeit ermöglichen.

The Verge will von einer Quelle, die mit Microsofts Plänen vertraut ist, neues zur Tablet-Version von Office erfahren haben. Surface, das das für ARM-Prozessoren optimierte Betriebssystem Windows RT nutzt, wird eine „Preview"-Version von Office 2013 vorinstalliert haben.

Die RT-Variante von Office 2013 wird auf einige Features verzichten. Laut der Quelle wurde die Entscheidung gefällt, um die Akkulaufzeit und Stabilität des Tablets zu erhöhen. Zu den entfernten Funktionen gehören Add-Ins von Drittanbietern, Makros und die VBA-Unterstützung. Diese könnten ua. genutzt werden, um Schadcode in das System einzuschleusen. Auch einige, andere „kleinere Features" sollen gestrichen worden sein.

Die volle Version von Office 2013 für Windows RT soll Anfang 2013 angeboten werden. Die Preview-Version kann dann zur Vollversion aufgerüstet werden. Ob dies kostenpflichtig sein wird, ist nicht bekannt. Microsoft hat sich bislang noch nicht zum Funktionsumfang von Office 2013 RT geäußert.

Mehr zum Thema

  • Microsoft-Surface kommt auch am 26. Oktober
  • Office: Microsofts Cashcow soll Tablets erobern
  • Office 2013 kommt nicht für den Mac
  • Microsoft stellt neue Office-Version vor