Produkte
27.02.2013

Bewegungssteuerung Leap Motion kommt Mitte Mai

Die kleine Zusatzbox, die es ermöglicht, Computer mit Gesten und Handbewegungen zu steuern, kommt Mitte Mai in den Handel. Der Controller wird 80 US-Dollar kosten.

Für Konsolen-Besitzer ist es fast schon eine Alltäglichkeit: Man fuchtelt mit den Händen vor dem Flat-TV und Xbox Kinect oder PlayStation Move übersetzen die Bewegungen in Befehle im Spiel. Eine kleine Box schickt sich nun an, gleiches für wenig Geld auch am PC zu ermöglichen. Der Leap Motion genannte Controller, der vergangenes Jahr erstmals angekündigt wurde, kommt in wenigen Monaten nun in den Handel.

Hundertausende Interessierte
Das Gerät wird am 13. Mai an jene ausgeliefert, die vorbestellt haben. Am 19. Mai kommt es dann in den USA regulär in den Handel. Dort wird das Steuergerät 80 US-Dollar kosten. Kunden aus Übersee können Leap Motion direkt über die Webseite der Firma ordern. Laut dem Unternehmen haben Hunderttausende bereits vorbestellt.

Leap Motion unterstützt Windows 7, Windows 8 sowie Mac OS X 10.7 sowie 10.8. Es soll besonders präzise sein und auch kleinste Bewegungen erkennen. Das Produkt kommt mit einem eigenen App-Store, Airspace, in dem für Leap Motion optimierte Programme gebündelt werden. Dazu gehören Spiele ebenso wie Büro-Software oder gestalterische Programme. Der Store soll es Kunden erleichtern, schnell und bequem Software für die Steuermethode zu finden.

Mehr zum Thema

  • Tobii Rex: Windows 8 mit den Augen bedienen
  • Wiener Software bringt Gestensteuerung auf PCs
  • Kinect: Spielzeug erobert Forschung und Kunst
  • "Sprache wird Tasten und Touch nicht ersetzen"