BitTorrent Live

© BitTorrent

Produkte
05/18/2016

BitTorrent startet Live-Streaming-Dienst

"BitTorrent Live" soll lineares TV-Programm über die Peer-to-peer-Technologie auf die Nutzerbildschirme streamen.

Die P2P-Plattform BitTorrent startet in den kommenden Tagen einen Live-Streaming-Service. Anders als bei On-Demand-Angeboten sollen bei BitTorrent Live ausgewählte Streams für Nachrichten, Sport und Unterhaltung als klassisch lineare Inhalte live gestreamt werden. Darunter befindet sich Kanäle für MMA-Boxing, Live-Clubbing oder Arthouse-Cinema, wie The Verge schreibt.

Insgesamt sollen zum Start mehr als ein Dutzend kleinere Sparten-Kanäle zur Verfügung stehen. Es sei geplant, dieses Angebot im Laufe der Zeit zu erweitern. So soll es in Zukunft neben den kostenlosen Services auch kostenpflichtige Premium-Streams von bekannteren Kanälen geben. Dabei könnten werbefinanzierte Kanäle genauso wie Pay-per-View-Modelle zur Anwendung kommen.

Zum Start soll die BitTorrent-App ausschließlich für Apple TV verfügbar sein. Ab Juni werden dann Android, iOS und OS X folgen,

P2P-Technologie

Auf dieselbe Weise wie bei Torrent-Clients wird auch beim Live-Streaming-Angebot auf die Peer-to-Peer-Technologie gebaut. So lautet der Slogan des Dienstes auch: "Live streaming video. Powered by People". Das bedeutet, dass jeder Nutzer zugleich Zuseher als auch Sender ist.

Verfolgen genügend User einen Live-Stream, sollen die Inhalte tatsächlich "live" übertragen werden. BitTorrent spricht hierbei von einer Latenzzeit von weniger als zehn Sekunden. Durch die P2P-Technologie erspare sich BitTorrent kostspielige Infrastruktur und kann auf ein umfangreiches Content-Delivery-Network verzichten.