Produkte
09.07.2012

BlackBerry meldet 3 Milliarden App-Downloads

Mit knapp 90.000 Apps in seiner "App World" liegt der kanadische Konzern nur knapp hinter Microsofts Windows Phone Store. Gute Nachrichten sind bei Research in Motion zu einer Seltenheit geworden, nun hofft der BlackBerry-Hersteller wieder den Anschluss zu finden.

Der kanadische BlackBerry-Hersteller Research in Motion kann dieser Tage doch noch eine gute Meldung verlautbaren: insgesamt wurden seit seinem Start drei Milliarden Apps im BlackBerry-App Store "App World" heruntergeladen. Das entspricht knapp 2,5 Millionen Downloads pro Tag. Des weiteren seien derzeit knapp 90.000 Apps in der App World zu finden. Das entspricht einem Wachstum von 50 Prozent seit Januar. Damit liegt man nur mehr knapp hinter Microsofts Windows Phone Marketplace, in dem derzeit knapp 100.000 Apps gelistet sind, aber immer noch weit hinter Googles Play Store (350.000 Apps) sowie Apples App Store (650.000 Apps).

Schwere Verluste
RIM hatte in den letzten Monaten schwere Rückschläge zu verzeichnen. Der einstiges Smartphone-Marktführer hatte im Wettbewerb mit Google und Apple stark an Boden verloren und musste in den letzten Quartalen schwere Verluste verzeichnen. Ende Juni kündigte man

von 5.000 Mitarbeitern an. Das entspricht einem Drittel der aktuellen Belegschaft.