Produkte
08.12.2016

Bluetooth 5 soll Internet der Dinge antreiben

Die nächste Entwicklungsstufe der drahtlosen Übertragungs-Technologie Bluetooth bietet acht Mal mehr Bandbreite als sein Vorgänger und vier Mal mehr Reichweite.

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat seine Absichten rund um den kommenden Bluetooth 5 Standard bekannt gegeben. Die drahtlose Übertragungstechnologie will sich mit mehr Kapazität denn je als Medium für das Internet der Dinge etablieren. Bluetooth 5 soll vier Mal mehr Reichweite als sein Vorgänger Bluetooth 4 aufweisen, acht Mal mehr Bandbreite. Außerdem soll die drahtlose Übertragung doppelt so schnell ablaufen wie bisher.

Die erhöhte Reichweite soll Bluetooth-Verbindungen durch ganze Haushalte oder gar Häuser ermöglichen. Laut Bluetooth-SIG-Direktor Mark Powell soll der Standard auch die Anwendung von Beacons erleichtern, mit denen die Reichweite zusätzlich erhöht wird.

"Dadurch werden die Abdeckung in ganzen Gebäuden, sowie neue Anwendungsmöglichkeiten für offene Räume, Industrie und kommerzielle Dienste Realität", meint Powell. Neben der erhöhten Leistung soll Bluetooth 5 auch Updates erhalten können, um Interferenzen mit anderen Drahtlostechnologien zu beseitigen. Die ersten Produkte, die Bluetooth 5 verwenden, sollen in zwei bis sechs Monaten auf den Markt kommen.