© Canon

DSLR
10/18/2011

Canon EOS-1D X: Vollformatkamera für Profis

Mit der 1D X stellt Canon seine Profi-Spiegelreflexkameras auf Vollformat um

Die EOS-1D X (März, 6000 Euro) ist das neue Flaggschiff unter den Spiegelreflexkameras von Canon. Sie wird die EOS-1D Mark III und Mark IV ersetzen. Die Mark IV wird noch bis März von Canon verkauft und dann aus dem Sortiment genommen werden.

Damit stellt Canon das Profi-Lineup komplett auf Vollformat-Sensoren um. Bisher nutzen die 1D-Modelle einen CMOS-Sensor (27,9 x 18,6 mm, Crop-Faktor 1,3), dessen Größe zwischen der von Sensoren der normalen DSLRs und Vollformat-Sensoren lag. Die Entscheidung für die Umstellung der 1D-Reihe auf Vollformat ist wohl auf die große Popularität der 5D Mark II zurückzuführen. Viele Profi- und Studio-Fotografen, die nicht auf eine schnelle Serienbildaufnahme angewiesen sind, bevorzugten die günstigere 5D Mark II gegenüber einer 1D, da sie einen Vollformat-Sensor hatte.

Ausstattung
Der Vollformat-Sensor der 1D X hat 18,1 Megapixel und einen ISO-Bereich von 100-51.200, der bis zu 204.800 erweiterbar ist. Zwei „DIGIC 5+“-Prozessoren sollen Bildrauschen auch bei hohen ISO-Werten möglichst gering halten. Die doppelten Prozessoren ermöglichen auch die schnelle Verarbeitung von Reihenaufnahmen – bis zu zwölf Bilder pro Sekunde sind möglich. In diesem Bereich ist die 1D X die schnellste Vollformat-Kamera, die derzeit erhältlich ist.

Das Autofokussystem hat 61 Punkte und 41 Kreuzsensoren – davon fünf Dual-Kreuzsensoren. Videos können im FullHD-Format 1080p mit den Bildraten von 30, 25 und 24 aufgenommen werden. Der Sucher hat ein Sichtfeld von 100 Prozent, das 3-Zoll-Display eine Auflösung von einen Megapixel.

Die Größe der Tasten wurde so gewählt, dass sie auch noch mit Handschuhen einfach zu bedienen sind. Zwei Multi-Controller und ein sensitives Steuerrad für den Einsatz im Filmmodus sollen die Bedienung erleichtern. Auch das Menü und die Benutzeroberfläche wurden überarbeitet. So gibt es jetzt etwa Autofokus-Voreinstellungen für bestimmt Motive und Aufnahmesituationen.

Das Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung schützt die Kamera vor Staub und Spritzwasser. Der Verschluss soll rund 400.000 Auslösungen überstehen. Mit der 1D X wird auch der Wireless-Transmitter WFT-E6 eingeführt, der Fotos und Videos per WLAN oder Bluetooth von der Kamera zu FTP-Servern oder DLNA-kompatiblen Monitoren überträgt. Mit dem GP-E1 wird es auch einen neuen GPS-Empfänger von Canon geben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.