© Canon

Digitalkameras
08/23/2011

Canon stellt drei neue Digicams vor

Der japanische Kamerahersteller Canon präsentiert drei neue Digitalkameras. Die Ixus 1100 HS bietet trotz kompakter Maße einen 12x-Zoom und Touchscreen-Bedienung, die Ixus 230 HS kommt in sechs modischen Farben und die PowerShot SX150 IS wird mit AA-Batterien betrieben.

Die Ixus 1100 HS (389 Euro, Oktober) ist laut Canon die „männlichste“ Digicam in der vorgestellten Herbstkollektion. Sie wird in den Farben Dunkelrot, Schwarz und Silber verfügbar sein. Das digitale Testosteron soll durch die technische Ausstattung versprüht werden. Das HS-System mit 12 Megapixel verspricht weniger Bildrauschen, Videoaufnahmen sind in FullHD mit Stereo-Sound möglich. Trotz eines 12x-Zoomobjektivs mit 28mm-Weitwinkel ist sie recht kompakt, wie ein erstes futurezone-Hands-On zeigte.

Die Bedienung erfolgt zum Großteil über den 3,2-Zoll-großen Touchscreen. Dieser ist nicht ganz so präzise, wie man es etwa von einem aktuellen Smartphone gewohnt ist, für eine Kamera aber durchaus in Ordnung. Neu ist der Touch-Auslöser: Ein einzelner Tipper auf das Display fokussiert auf das gewünschte Objekt. Tippt man und lässt den Finger am Display, wird ausgelöst, sobald man den Finger vom Display entfernt. Natürlich gibt es auch einen traditionellen Auslöser.

Die Ixus 1100 HS ist für die Nutzung des Automatik-Modus ausgelegt – einen manuellen Modus gibt es nicht. In der Vollautomatik wählt die Kamera aus 32 Szenen beim Fotografieren und 21 beim Filmen. Auch der Modus des Bildstabilisators wird automatisch gewählt, um das beste Ergebnis zu erzielen.

IXUS 1100 HS BEAUTY ALL COLOURS.jpg

IXUS 230 HS BEAUTY ALL COLOURS.jpg

POWERSHOT SX150IS FSL HOR RED.jpg

Die Weibliche
Das laut Canon „weibliche“ Modell des Trios ist die Ixus 230 HS (249 Euro, Oktober). Sie hat ebenfalls einen 12-Megapixel-Sensor mit HS-System und einen optischen Bildstabilisator, aber im Vergleich zur Ixus 1100 HS nur einen 8x-Zoom und keinen Touchscreen. Die „weibliche“ Seite zeigt sie durch die kompakten Abmessungen von 95,8 x 56,8 x 22,1 mm, ein Gewicht von 140 Gramm und sechs verfügbaren Farben. Videoaufnahmen sind ebenfalls mit 1080p möglich. Im Hands-On fiel die kompakte Bauform positiv auf, ebenso das geringere Gewicht als bei der Ixus 1100 HS (206 Gramm).

Die Familien-Cam
Die Dritte im Bunde ist die PowerShot SX150 IS (209 Euro, September), laut Canon eine „Familien-Kamera im Einsteiger-Segment der Zoom-Kameras“. Sie hat 14 Megapixel (kein HS-Sensor), einen optischen Bildstabilisator und ein 28mm-Weitwinkelobjektiv mit 14x-Zoom. Videos können im HD-Ready-Format 720p aufgenommen werden. Eine Besonderheit: Die Kamera wird mit zwei AA-Batterien betrieben. Diese sollen für bis zu 110 Fotoaufnahmen reichen. Laut Canon sind mit den eigenen, aufladbaren Batterien bis zu 320 Aufnahmen möglich. Der Formfaktor ist nichts für Ästheten: Die SX150 IS ist groß, bulkig und mit 306 Gramm nicht gerade leicht.