Produkte 04.03.2013

Canon zeigt lichtstarken 35mm-Video-Sensor

© Bild: Canon

Der Vollformat-Sensor hat 2 Megapixel und ist speziell für FullHD-Videoaufnahmen bei wenig Licht gedacht. Canon sieht dafür Einsatzmöglichkeiten in der Astronomie und bei Überwachungs-Technologien.

Canon hat einen neuen 35mm Vollformat-Sensor vorgestellt. Trotz der Größe hat er nur 2 Megapixel. Dadurch ist jedes Pixel auf dem Sensor 7,5 mal größer als bei Canons DSLR-Spitzenmodell EOS-1D X (Vollformat, 18 Megapixel). Dies ermöglicht eine höhere Lichtempfindlichkeit. Bildrauschen soll durch den modifizierten CMOS-Sensor und angepasste Algorithmen geringer als bei anderen Vollformat-Sensoren ausfallen.

Der Sensor soll in der Lage sein, bei Dunkelheit, bei der das menschliche Auge Schwierigkeiten hat Objekte zu erkennen, deutliche FullHD-Videos aufnehmen zu können. Canon nennt als Beispiel das Licht des Halbmondes, dessen Helligkeit etwa 0,03 Lux entspricht.

Derzeit ist der Sensor in keinem kommerziellen Produkt verbaut. Canon hat eine Prototyp-Kamera für den Sensor entworfen und Testvideos online veröffentlicht. Als mögliches Einsatzgebiet für den Sensor sieht Canon etwa die Astronomie – eine damit bestückte Kamera könnte das Licht von Sternen einfangen, die das menschliche Auge nicht mehr wahrnehmen kann. Ebenso könnte der Sensor im Sicherheits- und Überwachungssegment zum Einsatz kommen, weshalb Canon ihn auch auf der Security Show 2013 präsentiert, die diese Woche in Japan stattfindet.

Mehr zum Thema

  • Tiroler macht Zeitraffer-Videos aus Nachtfotos
  • Canon stellt vier neue Digicams vor
  • Sony A99: Verspielte Vollformat-Kamera im Test
Erstellt am 04.03.2013