Produkte
21.12.2016

Chinesische Firma baut lebensgroßen Iron-Man-Anzug

Der Anzug fasst 567 Einzelteile und 46 Motoren - das ultimative Sammelstück für Iron-Man-Fans kann ab sofort in China bestellt werden, allerdings zu einem stolzen Preis.

Der in den Marvel-Filmen der vergangenen Jahre spektakulär in Szene gesetzte Iron-Man-Anzug kann nun auch in Lebensgröße zu Hause bewundert werden. Eine chinesische Firma namens The Toys Asia nimmt Bestellungen für den Anzug in Auftrag und verspricht eine Fertigung in acht Monaten. Mit rund 370.000 Euro dürfte es sich für die meisten allerdings außerhalb ihres Budgets befinden.

46 Motoren verbaut

Um dem Original möglichst nahe zu kommen, verfügt das edle Stück über 46 Motoren, welche die insgesamt 567 Einzelteile bewegen und so den Anzug öffnen. In einem spektakulären Video wird gezeigt, wie das automatisierte mechanische Öffnen der Einzelteile Schritt für Schritt das Innenleben der Hightech-Hülle sichtbar macht. Da die Firma mit dem offiziellen Logo von Marvel und Avengers wirbt, ist davon auszugehen, dass das Machwerk lizenziert wurde.

Während die als Statue konzipierte Iron-Man-Hülle in einer Größe von 230 cm ausgeliefert wird, bietet sie vermutlich zu wenig Platz, um sie als ausgewachsener Mensch wirklich zu besteigen. Angesichts der vielen Elektronik und Mechanik, die verbaut werden soll und teilweise offen liegt, wohl auch keine gute Idee. Ob die Figur einen oder mehrere Käufer findet und schließlich wirklich so gut funktioniert, wie in dem Video gezeigt, bleibt abzuwarten.

Das finale Produkt könne leicht von dem gezeigten Prototypen abweichen, hält die Firma auf dem Werbeplakat anstandshalber fest.